GÄSTEBUCH

Ich freue mich wirklich sehr über jede Besucherin und jeden Besucher meiner Seite. Gerne können Sie einen Kommentar in meinem Gästebuch hinterlassen. Ein einfaches "Hallo" ist genauso willkommen wie eine Meinung, Rat, Kritik und Anregungen. Ich bedanke mich schon jetzt ganz herzlich bei Ihnen und verspreche jeden Tipp, je nach Möglichkeit, umzusetzen und zu beherzigen. Allerdings bitte ich auch um Ihr Verständnis für etwas künstlerische Freiheit.

Vielen lieben Dank an Sie alle, ganz lieben Gruß und die besten Wünsche,                                                               Peter Jokiel


Gästebuch

31 Einträge auf 7 Seiten
Hans-Georg Justl
29.05.2024 23:05:07
Ich habe alle 4 Nürnberg Krimis mit Peter Bosch gelesen und gerade den 4. Fall auf Seite 265 beendet.
Wie immer unheimlich spannend, ich habe das Buch im Urlaub unterwegs in 2 Tagen durchgelesen und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen, war vorübergehend für andere Themen nicht mehr ansprechbar!
Ganz besonders mulmig wurde mir bei der Befreiung des entführten Dominik aus der Kongresshalle am Dutzendteich, v.a. wenn man ja das Gebäude gut kennt, auch von innen. Die Beschreibung der dunklen Gänge, die ein Labyrinth bilden…
Aber man spürt - auch aus der Lektüre der früheren Fälle - die tiefe Freundschaft zwischen Peter und Dominik und dass die beiden sich wirklich nie im Stich lassen würden.
Sehr traurig ist am Ende des Buches der Tod von Frau Schlagmann, eine tragische Figur, da sie Peter die entscheidende Hilfe war, um das Betrugs- Netzwerk um angebliche Afrika-spenden aufzudecken.
Auch der Tod des Hundes Cocco, der der sterben musste, weil er Peter das Leben retten wollte, ist mir nachgegangen.
Man spürt beim Lesen sehr authentisch den Zusammenhalt von Gaby und Peter Bosch und das glückliche Familienleben mit den 2 Kindern und den 4 Hunden.
Die Charaktere sind einem ja schon vertraut aus den früheren Krimis und man taucht ein in diese Schoppershof- Idylle, die so ungeschönt kontrastiert wird durch die brutalen Verbrechen und die moralischen Abgründe, die von Peter, Dominik und Viktor entlarvt werden.
Lug, Trug und ein mörderischer Schwindel: Absolut zu empfehlen!
Silke Krach
28.05.2024 14:36:44


Peter Jokiel war am 16.05. 2024 bei uns im Albert-­Schweitzer-­Senioren-­Stift,­ Nürnberg zu Gast und hat drei Geschichten aus seinem Buch "Is gewiß was bassierd? " vorgelesen. Ein kleiner eingebauter Zaubertrick und das lebendige Ansprechen der Zuhörer hielt alle bei der Stange. Gerne noch mehr Bezüge zu Nürnberg einbauen! Wir kommen gerne wieder auf ihn zu.

Herzliche Grüße
Silke Krach
Soziale Betreuung, Albert-­Schweitzer-­Senioren-­Stift
Horst Schwarz
25.03.2024 09:59:46
Als Kommissar und Therapeut,
der Peter Bosch ist stets bereit.
In Stadt und Land ermittelt er,
und löst die Fälle noch so schwer.
Mit Lug und Trug und auch Geschwindel,
find´ er beständig das Gesindel.
Dabei ist Spannung garantiert,
sonst wär jo nie nix do bassierd.
Fei Wärgli!
Lieber Peter, wir warten auf weitere Folgen.
Mit kollegialen Grüßen
bin ich dein HORST
youtube.­com/­@horstschwarz8180
Jennifer Ganek
22.02.2024 11:42:48
Herr Jokiel war für seine Lesung "Is gwiß wos bassierd?" bei uns im Quartiersbüro Altstadt zu Gast. Es war ein sehr spannender und unterhaltsamer Abend, der allen Teilnehmenden sichtlich Freude bereitete. Mit sehr viel Spaß und Engagement führte Herr Jokiel durch den Abend und lockerte mit kleinen Zaubertricks die Stimmung weiter auf. Wir bedanken uns herzlich für die schöne Veranstaltung!
Hans-Georg Justl
04.02.2024 15:02:31
Herr Jokiel hat für meine Geburtstagsfeier am 3.2.24 einen unterhaltsamen fränkischen Abend gestaltet. Es wurden Kurzgeschichten vorgelesen, Zaubertricks vorgeführt und es gab ein Quiz. Herr Jokiel hat als Moderator für gute Stimmung gesorgt und es war Alles in Allem ein gelungener Abend.
Besonders zu erwähnen ist, dass auch die Kinder altersgemäß mit einbezogen wurden, so wurde es für Jung und Alt ein entspannter Abend.
Absolut zu empfehlen, um einer Feier einen besonderen Rahmen zu geben.
Genauso wie die spannenden Nürnberg- Krimis mit Kommisar Peter Bosch, die ich alle gelesen habe, ich freue mich schon auf weitere Fälle!
Anzeigen: 5  10   20